Das große Abspecken…

Das große Abspecken…

Anfangs war Maxime noch sehr viel da, damit ich mich auch an ihn gewöhne.
Er ist dann immer große Runden mit mir gelaufen. Mann, das war vielleicht anstrengend, kann ich euch sagen. Er lief immer mit mir in den Wald und über das Feld zurück nach Hause. Insgesamt war die Strecke über 4 km lang. Anfangs wollte ich nicht weiter laufen als bis in den Wald. Ich war einfach zu erschöpft und wollte nach 2 km wieder umdrehen.
Maxime ist dann immer weiter mit mir gelaufen. Und das war auch gut so, denn so konnte ich meine überschüssigen Kilos loswerden.
Lisa und Maxime waren viele und große Runden mit mir laufen.

Nun zu meinem Übergewicht. Ich bin ca. 65 cm groß. Malinois sind allerdings eher schmale, schnittige Hunde. Die Tierärztin empfahl ein Gewicht von ca. 31 kg. Ich war natürlich viel zu schwer. Das sah man schon am sehr eng sitzenden Geschirr.
Als ich zu Stephanie kam wog ich 38,8 kg.
Nach drei Wochen bei Stephanie und als ich zu Lisa kam, wog ich 38,4 kg.

So sah ich in der ersten Woche bei Lisa aus
So sah ich in der zweiten Woche bei Lisa aus
So sah ich dann in der dritten Woche bei Lisa aus… nah? Erkennt man schon was?

Nach 4 Wochen bei Lisa hatte ich 35,7 kg erreicht.

Meine vierte Woche bei Lisa. Die ersten Kilo sind runter.

Nach 11 Wochen wog ich dann bereist 33 kg.

11 Wochen bei Lisa und ich sehe schon richtig toll Schlank aus! Links zeigt die erste Woche und rechts die 11. Woche
So sehe ich heute aus

 

Und die restlichen Pfunde purzelten dann in den folgenden Wochen.
Nach 4 Monaten hatte ich ein Gewicht von 30,8 kg erreicht. Das ist perfekt.
Ich fühle mich auch sehr gut. Ich kann besser springen und weiter laufen.
Ich habe Ausdauer um zu spielen und zu toben. Man kann mit mir tolle Ausflüge machen und weit laufen. Ich habe neue Lebensenergie durch die neue Lebensqualität bekommen. Ich bin so wie ein Hund in meinem Alter sein sollte und das fühlt sich toll an.

Aber nicht nur die viele Bewegung tat mir gut, sondern auch die Futterumstellung.
https://leosworld.de/2018/10/25/fuetterung/

Auch wenn mir das sehr schwer gefallen ist.
Ich hatte überhaupt keine Manieren und wollte immer das Essen vom Tisch.
Frauchen sagt immer: „Bestimmt durfte er früher auch vom Tisch essen“
Aber schließlich bettelt ja jeder Hund. Der Hundeblick kommt nicht von irgendwo her.

Ein ruhiges Essen gab es nicht für Lisa. Sie hat mich oft geschimpft und weggeschickt vom Tisch. Jetzt traue ich mich das nicht mehr, weil ich weiß, dass ich das bei Lisa nicht darf. Naja, aber bei andere Menschen, versuche ich es immer noch. Dann setzte ich einfach meinen Hundeblick auf. Vielleicht lässt sich ja mal jemand erweichen und ich bekomme mal was leckeres ab.
Lisa kaufte mir leckeres Trockenfutter. Zuerst kaufte Lisa einen Sack mit Ente und Kartoffel, mann war das vielleicht gut. Als der Sack leer war, bekam ich Lamm und Reis und danach Wild und Süßkartoffel. Ab heute gibt es dann Pferd. Das hat auch seinen Grund. Davon möchte ich euch aber später berichten.
Von dem Futter bekam ich immer eine angemessene Portion. Ich bekam Futter für einen 31 kg schweren Hund. Und anfangs war das ganz schön wenig. Ich hatte ständig Hunger und hätte am liebsten noch viel viel mehr gefressen. Aber Lisa war da sehr streng. Manchmal, wenn sie einen längeren Arbeitstag hatte oder ich besonders brav war habe ich leckere Dinge, wie getrocknete Rinderhaut oder Sylter Hasenohren bekommen. Ohhh die Dinger liebe ich und dafür mache ich auch alles! Da läuft mir direkt das Wasser im Mund zusammen. Hmmmm.

Unsere Hundetrainerin sagt immer, dass es witzig sei, wie gut man die Fütterung und das Gewicht seines Hundes unter Kontrolle hat, bei sich selbst aber nicht.
Und sie hat Recht.

Leider entwickelte ich mit der Zeit eine Allergie. Es kann gut sein, dass ich schon immer dazu veranlagt war. Oft bricht so eine Allergie jedoch erst mit ein paar Jahren aus.
Dazu möchte ich euch aber in einem anderen Beitrag berichten.
https://leosworld.de/2018/10/25/allergien-beim-hund/

 

Hier ein paar Bilder von meinen Anfängen:

Mein erster Tag bei Lisa. Hier waren wir einkaufen.
Ich wälze mich in Gülle. Hihi. Maxime hat es nicht bemerkt… aber Lisa hat es später gerochen…
Direkt vor Lisas Haus gibt es einen Back. Ich gehe gern ins Wasser
Man sieht, schlank war ich nicht…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.