Allergien beim Hund

Allergien beim Hund

Allergien beim Hund können plötzlich und unerwartet auftreten. Häufig bricht eine Allergie auch erst mit ein paar Jahren aus und wurde zuvor nicht erkannt. Allergien können einen langen Prozess mit sich ziehen in welchem der Hundehalter herausfinden muss, was das best für seinen Hund ist.

Laut meiner Tierärztin ist ein Allergietest bei Hunden nicht zu empfehlen, da bei diesem grundsätzlich immer erst einmal die Allergien wie:
Hausstraubmilben, Grasmilben und Futtermilben, herauskommen.
Um wirklich herauszufinden wogegen Dein Hund allergisch ist lässt sich am besten über Futter herausfinden. „Allergien beim Hund“ weiterlesen

Meine Allergie

Meine Allergie…

Wie im letzten Beitrag bereits erwähnt, entwickelte ich mit der Zeit eine Allergie.

Alles begann zu erste sehr harmlos. Ich kratzte mich ständig an unterschiedlichen Stellen. Am schlimmsten war allerdings das Auge. Eine Kruste entwickelte sich am Auge. Es sah aus, als hätte ich mir irgendwo einen kleinen Kratzer unterhalb des Auges hinzugezogen. Durch das kratzen entzündete es sich irgendwann. Es wurde ganz rot und dick, bis es dann schließlich so aussah: „Meine Allergie“ weiterlesen

Das große Abspecken…

Das große Abspecken…

Anfangs war Maxime noch sehr viel da, damit ich mich auch an ihn gewöhne.
Er ist dann immer große Runden mit mir gelaufen. Mann, das war vielleicht anstrengend, kann ich euch sagen. Er lief immer mit mir in den Wald und über das Feld zurück nach Hause. Insgesamt war die Strecke über 4 km lang. Anfangs wollte ich nicht weiter laufen als bis in den Wald. Ich war einfach zu erschöpft und wollte nach 2 km wieder umdrehen.
Maxime ist dann immer weiter mit mir gelaufen. Und das war auch gut so, denn so konnte ich meine überschüssigen Kilos loswerden.
Lisa und Maxime waren viele und große Runden mit mir laufen.

Nun zu meinem Übergewicht. Ich bin ca. 65 cm groß. Malinois sind allerdings eher schmale, schnittige Hunde. Die Tierärztin empfahl ein Gewicht von ca. 31 kg. Ich war natürlich viel zu schwer. Das sah man schon am sehr eng sitzenden Geschirr.
Als ich zu Stephanie kam wog „Das große Abspecken…“ weiterlesen